HAGELSTURM VON 1740

Am 7. Juli 1740 stieg im Land Ruppin im Westen ein Gewitter auf, welches in kurzer Zeit die ganze Gegend verwüstete – mit heftigem Sturm und Hagel und einer plötzlichen Kälte wie im Winter. Getreide, Wiesen, Bäume, Fenster und Ziegeldächer wurden von Eisstücken, die ein bis sogar zwei Pfund wogen, zerschmettert. Das betraf den größten …

Weiterlesen

DIE STILLLEGUNG DER BAHNSTRECKE

Die Bahnstrecke der Brandenburgischen Städtebahn zwischen Treuenbrietzen und Neustadt (Dosse) zählte zu den bedeutendsten deutschen Privatbahnen. Sie wurde bereits im 19. Jahrhundert als Teil eines Berlin großräumig umrundenden Eisenbahnringes konzipiert. Die Strecke war 99 Jahre in Betrieb – von 1904 bis 2003. Die Papierfabrik Hohenofen als wichtiger Industriebetrieb war bis Anfang des 20. Jahrhunderts hauptsächlich mit …

Weiterlesen

DER GROSSE POSTRAUB

Im Jahre 1962 fand im Kreis Westhavelland der größte Postraub in der gesamten DDR-Geschichte statt. Mittels eines manipulierten Signals wurde der Postzug von Neustadt (Dosse) nach Brandenburg-Hauptbahnhof in der Nacht zum 8. August am Stellwerk Großderschau zum Stehen gebracht. Die Räuber überwältigten den Lokführer und fuhren dann den Zug bis zur Brücke über den Hohennauener …

Weiterlesen

Consent Management Platform von Real Cookie Banner